Forschungsgruppe CiP | ETA
Forschungsprojekt

MDZ | Mittelstand-Digital Zentrum Darmstadt

Mit praxisorientierten Angeboten unterstützt das MDZ kleine und mittlere Unternehmen in Hessen bei der Digitalisierung. Abgestimmt auf die Bedürfnisse produzierender mittelständischer Unternehmen bietet es verschiedene Veranstaltungsformate sowie bedarfsorientierte Unterstützung.

Koordinator: Nicholas Frick M. Sc. (CiP)
Projektverantwortung (ETA) Stefan Seyfried M. Sc.
Laufzeit: 01.09.2021 – 31.08.2024
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
Webseite: digitalzentrum-darmstadt.de

Ausgangssituation

Das Mittelstand-Digital Zentrum Darmstadt ist seit September 2021 der Nachfolger des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt (Mit 4.0). Dieses wurde seit 2016 vom BMWK im Rahmen der Förderbekanntmachung „Mittelstand 4.0“ unterstützt, seither agiert es als regionale und themenbezogene Anlaufstelle für KMU und hat sich als zentraler Ansprechpartner und Wissensträger zu Fragestellungen rund um die Digitalisierung etabliert. Das bestehende bundesweite Netzwerk von insgesamt 26 Mittelstand-Digital Zentren ist ein wichtiges Instrument zur Erreichung der Ziele, die in der Digitalen Strategie 2025 und der Mittelstandsstrategie des BMWK ausgegeben wurden.

Zielsetzung

Die innovative Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft soll gefördert und aktiv begleitet werden. Zudem soll der Mittelstand mehr wertgeschätzt, gestärkt und entlastet werden. Das Mittelstand-Digital Zentrum setzt auf den Erfahrungen, etablierten Strukturen und Angeboten des Mit 4.0 auf und erweitert diese um neue Schwerpunktthemen und methodische Angebote.

Das übergeordnete Ziel besteht darin KMUs zu befähigen und mit Hilfe neuer digitaler Anwendungen und Technologien zukunftsfähig zu machen, d.h. sie nachhaltig aufzustellen und so auch langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Die digitale Transformation wird dabei aus verschiedenen Perspektiven betrachtet. Die thematischen Schwerpunkte und Angebote des Zentrums sollen diese Perspektiven aufgreifen und KMUs auf Basis des unternehmensspezifischen digitalen Reifegrads unterstützen.

Die Ziele zusammengefasst sind:

  • Eine Vielzahl an KMU mit geeignetem Angebot erreichen
  • Erreichte KMUs untereinander vernetzen
  • Eine professionelle Öffentlichkeitsarbeit mit Good-Practice Beispielen in der Region
  • Neue, aktuelle und relevante Themen kontinuierlich in das Leistungsportfolio aufnehmen
  • Einen nachhaltigen Weiterbetriebs des Zentrums ermöglichen

Vorgehensweise

Das Mittelstand-Digital Zentrum Darmstadt begleitet mittelständische Unternehmen je nach ihrem individuellen Qualifizierungsniveau in vier Schritten bei der Digitalisierung. So wird sichergestellt, dass für unterschiedliche Wissensstände und Bedarfe jeweils passende Angebote zur Auswahl stehen:

  • Informieren Roadshows zeigen digitale Anwendungen und bieten Raum für Erfahrungsaustausch, Informationsveranstaltungen liefern themenbezogene Einblicke und Führungen in den Lernfabriken CiP und ETA zeigen den Mehrwert digitaler Technologien in einem realen Produktionsumfeld.
  • Qualifizierung Workshops vermitteln Digitalisierungswissen in unterschiedlichen Themenschwerpunkten und Identifizieren Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und Prozessen.
  • Umsetzen Individuelle Fachgespräche adressieren konkrete Fragestellungen, Digitalisierungsprojekte begleiten Umsetzungen von Digitalisierungsvorhaben in ausgewählten Unternehmen.
  • Vernetzen Veranstaltungen bieten Raum für den Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen aus der Region.

Danksagung

Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Wir danken für die Möglichkeit dieses Projekt bearbeiten zu dürfen.

Fördergeber

Konsortialpartner

Projektträger