The content of this page is only available in German. Please go to German version of this page.

Jahresbericht 2021

Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW)

Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich
Prof. Dr.-Ing. Matthias Weigold

Sehr geehrte Freund:innen und Interessierte des PTW!

Das PTW wächst weiter – Ausbau der Drittmittel auf 10 Millionen Euro
2021 war für das PTW ein erfolgreiches Jahr. Dies zeigt sich am Ausbau der Drittmitteleinahmen auf knapp 10 Millionen Euro, trotz der anhaltend widrigen Rahmenbedingen. Darüber hinaus konnten neue Leuchtturmprojekte in den Themenfeldern „Datensouveränität“, „Angewandte Künstliche Intelligenz“ sowie „Nachhaltigkeit“ akquiriert und gestartet werden.

Bei einer großen Anzahl neuer Verbundvorhaben fällt die Auswahl schwer. Hervorheben möchten wir das Reallabor Darmstadts zur Energiewende „Delta“, das GAIA-X Leuchtturmprojekt „EuProGigant“ sowie das Impulsprojekt des BMBF zum neuen Rahmenprogramm „DiNaPro“. Darüber hinaus führen wir das erfolgreiche Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 weiter als „Mittelstand-Digital Zentrum – MDZ“ und im Projekt „KI4ETA“ verbinden wir die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung mit Ansätzen des Maschinellen Lernens, um Wege für eine energieeffiziente und klimaneutrale Produktion aufzuzeigen.

KMU stehen durch die dynamischen Entwicklungen der Digitalisierung im Produktionsumfeld vor großen Herausforderungen. Dies wird in einem von Hessen unterstützten Transfervorhaben aufgegriffen. Um diese Hürde zu senken und den Transfer digitaler Themenstellungen zu realisieren, wird im Projekt „Plattform dataPro“ eine in Deutschland einmalige digitale und physische Umgebung basierend auf dem Dreiklang Service, Plattform und Prozess entstehen. Darmstadt kann mit dem Zuschlag des vom BMBF geförderten „Kompetenzzentrums für Arbeit und Künstliche Intelligenz -KompAKI“ die Angebote um Fragestellungen zu Künstlicher Intelligenz in der Arbeitswelt weiter ausbauen und mit zahlreichen Industriepartnern direkt umzusetzen.

Highlights im laufenden Jahr 2022 bilden unsere beiden Neubauprojekte „Flow Factory“ und „Additive Manufacturing Centre – AMC“. Mit diesen neuen Demonstrations- und Transfereinrichtungen erweitern wir unsere Infrastruktur für flexible und hochdynamische Produktionswertströme und Fertigungsverfahren.

Unsere Partner aus der Industrie haben uns – trotz aller Einschränkungen der letzten beiden Jahre – die Treue gehalten. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken und laden Sie schon jetzt dazu ein, mit uns wieder durchzustarten und gemeinsam die Produktion von morgen zu gestalten, ob in Forschungsprojekten oder im Rahmen des Workshopangebots in unseren Lernfabriken. Wir schaffen für Sie und mit Ihnen neue Innovationen.

Das Jahr 2021 im Rückblick

HIGHLIGHT-BEITRÄGE

Beiträge aus den Forschungsgruppen 2021