Das EIT Manufacturing nimmt weiter an Fahrt auf

10.04.2019

Das EIT Manufacturing nimmt weiter an Fahrt auf

Das EIT Manufacturing bringt führende Unternehmen, Universitäten und Forschungsreinrichtungen zusammen, um europaweit die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit auf dem Gebiet der Fertigungstechnik zu stärken. Dabei koordiniert das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW) der Technischen Universität Darmstadt den Aufbau des Co-Location Centers (CLC) Central in Darmstadt, eines der fünf europäischen Innovations-Hotspots.

Am 2. April fand in der ETA-Fabrik des PTW das monatliche Meeting des Interims-Managementteams (IMT) unter Führung von CEO Klaus Beetz (Siemens) und COO Dimitris Mavrikios (Universität von Patras) statt. Auf der Agenda standen zahlreiche Themen, die insbesondere die strategische Ausrichtung der pan-europäischen Partnerschaft betreffen und somit auch für die zukünftigen Aufgaben des CLC Central in Darmstadt von großer Bedeutung sind. Im Rahmen der Veranstaltung lud Professor Eberhard Abele, Mitglied des Interim-Aufsichtsrats (ISB) des EIT Manufacturing, die Gäste ein, um einen kurzen Einblick in die Produktionsforschung an der TU Darmstadt zu geben.

Das IMT freut sich nun, gemeinsam mit dem ISB und den Partnern, die nächsten Meilensteine anzugehen. Diese sind unter anderem die gesellschaftsrechtliche Gründung und Herstellung der operativen Handlungsfähigkeit sowie die Entwicklung der strategischen Innovationsagenda.

Teilnehmer des Interim-Managementteams Treffens. Bild: Sibylle Scheibner
Teilnehmer des Interim-Managementteams Treffens. Bild: Sibylle Scheibner

zur Liste