Schutz vor Produkpiraterie

Schutz vor Produktpiraterie

Schutz vor Produktpiraterie – Ein Handbuch für den Maschinen- und Anlagenbau

, Kuske, Philipp, Lang, Horst (Hrsg.)
Springer Verlag Berlin, Heidelberg
1st Edition., 2011, XII, 159 S. 112 Abb.
ISBN: 978-3-642-19279-1
www.springer.com
www.camp-produktpiraterie.de

  • Direkt umsetzbare Anwendungsempfehlungen für Praktiker im Maschinen- und Anlagenbau
  • Umfangreiche Maßnahmensammlung zum Know-how-Schutz
  • Praxisorientierung durch Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen und Innovationsführern im Maschinen- und Anlagenbau

Innovative und leistungsfähige Produkte sind das Markenzeichen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Innovationen sichern die Wettbewerbsfähigkeit des Produktionsstandorts Deutschland und sind Grund für den Wohlstand unserer Nation. Enorme Anstrengungen, Investitionen und Kreativität werden aufgebracht, um durch kurze Innovationszyklen als Innovationsführer zu bestehen. Umso erstaunlicher ist es daher, dass der systematische Schutz dieser Innovationen stark vernachlässigt wird. Nach wie vor ist das Anmelden eines Patents häufig die einzige Waffe, die gegen Imitatoren eingesetzt wird.

Das Handbuch Schutz vor Produktpiraterie beschreibt praxisnah welche Möglichkeiten sich Unternehmen des Maschinenbaus bieten, um sich effizient gegen Imitatoren zu wehren und eigene Wettbewerbsvorteile zu sichern. Es werden praktische Hinweise zum Aufbau einer nachhaltigen Know-how-Schutzstrategie gegeben, die nicht nur die Produkte, sondern auch die Unternehmensprozesse in den Mittelpunkt stellt. Ein ausführliches Best Practice-Beispiel der Festo AG & Co. KG unterstreicht die Praxistauglichkeit. Die Darstellung folgender Aspekte ermöglicht Unternehmen die sofortige Umsetzung einer individuellen Schutzstrategie:

* Erfolgsfaktoren von Know-how-Schutzstrategien

* Anwendungsvoraussetzungen von Schutzmaßnahmen

* organisatorischen Einbindung der Strategie

* Implementierungsempfehlungen

«zur Übersicht