SFB 805

SFB 805

Das Teilprojekt B3 des SFB 805 hat das Ziel, den Einfluss von Prozessfehlern beim Gewindebohren zu beherrschen.

Beim Bohren mit anschließendem Gewindebohren handelt es sich um einen zweistufigen Prozess am Ende der Wertschöpfungskette. Zur Vermeidung von Bauteilausschuss müssen kritische Verfahrensfehler wie Werkzeugbruch verhindert werden. Hierzu werden im Rahmen des Teilprojekts B3 passive und aktive Maßnahmen angewandt. Diese setzen sowohl auf Werkzeug- als auch Maschinenebene an, um trotz auftretender Unsicherheit im Bearbeitungsprozess die benötigte Bauteilqualität sicherzustellen.

Ziele

  • Überwachung des Gewindebohrprozesses mit sensorischen Werkzeugen und Sensordaten aus der Maschinensteuerung
  • Vermeidung von Werkzeugbrüchen

Vorgehen

  • Integration von Sensorik in die Werkzeuge bzw. den Werkzeughalter zur Identifikation auftretender Abweichungen vom idealen Gewindebohrprozess
  • Ableiten robuster Bearbeitungsstrategien zur Minimierung der Auswirkung auftretender Prozessfehler
  • Entwicklung einer lernenden Prozessregelung durch Analyse vorhandener Maschinendaten

http://www.sfb805.tu-darmstadt.de/