Aktuelles

Aktuelles aus unserem Institut

  • 13.07.2017

    BestPractice Day: 4. und 5. Juli 2017 im darmstadtium

    Prof. Jones besucht Workshop in der CiP

    Megatrends wie Digitalisierung, Individualisierung und Globalisierung haben die Komplexität vieler Geschäftsmodelle deutlich erhöht. Zwar nutzen schon viele Unternehmen einen Großteil der Lean-Prinzipien und-Methoden, um produktiver zu werden. Die größte Herausforderung – so die einhellige Meinung auf dem diesjährigen „BestPractice Day“ der Unternehmensberatung Staufen – bleibt jedoch, das eigene Unternehmen permanent wandlungsfähig zu halten, um die zukünftigen Entwicklungen, insbesondere die Digitalisierung, meistern zu können.

    Weiterlesen

  • 06.07.2017

    PTW Newsletter

    Liebe Leserinnen und Leser, unsere aktuelle Ausgabe wird DIGITAL: Jetzt mit interaktiven Elementen

    Informationen zielgerichtet weiterzugeben, ist bei der heutigen Informationsflut gerade für ein Forschungsinstitut wichtig. Wir stellen uns dieser Herausforderung, indem wir Sie in den folgenden Ausgaben der PTWissenswert über unsere Schwerpunkte am PTW gezielt informieren wollen.

  • 29.06.2017

    Mustergültige Vernetzung der Disziplinen

    Wärmelecks und Stromfresser im Visier / Es wäre die ideale Eine-Million-Euro-Quizfrage: Wo arbeiten Maschinenbauer, Architekten, Bauingenieure und Elektrotechniker unter einem Dach zusammen? Die Antwort ist: in der ETA-Fabrik der Technischen Universität Darmstadt.

    Eta–Fabrik an TU Darmstadt als „Ausgezeichneter Ort“ 2017 prämiert

    Das Projekt Eta-Fabrik der TU-Darmstadt zählt zu den 100 innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2017. Zum Jahresmotto „Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann“ zeigt das Projekt, wie durch Experimentierfreude, Neugier und Mut zum Umdenken Innovationen im Bereich der Energieeffizienz entstehen können.

  • 29.06.2017

    ETA-Fabrik erhält weitere Auszeichnungen.

    DETAIL Produktpreis 2017 in der Kategorie Gebäudetechnik und digitale Systeme

  • 26.06.2017

    Kopernikus-Projekt SynErgie

    Welche Technologien sind wichtig, um Industrieprozesse an eine neue Energieversorgung anzupassen?

    Im Rahmen des Kopernikus-Projektes SynErgie ist ein neuer Film entstanden, der auf einfache und leicht verständliche Weise die Herausforderungen der Energiewende für Deutschland skizziert und erklärt, was industrielle Produktionsprozesse beisteuern können, um diese Herausforderungen zu bewältigen.

  • 08.05.2017

    Girlsʼ Day in der ETA-Fabrik: Für einen Tag Forscherin sein

    Der Girlsʼ Day bietet jungen Frauen die Möglichkeit, für einen Tag männerdominierte Berufe auszuprobieren und bisher unbekanntes Terrain zu betreten. Die Mädchen konnten sich im Vorfeld für die unterschiedlichen Bereiche in den teilnehmenden Unternehmen und Instituten anmelden, um dann einen Vormittag lang unter Anleitung erste spielerische Erfahrungen in diesem Berufsfeld zu sammeln.

  • 03.04.2017

    „Digitalisierung birgt mehr Chancen als Risiken“ – Podiumsdiskussion

    Beim Unternehmerforum diskutierten: Reinhold Wintermeyer, Sparkasse Oberhessen, Landrat Manfred Görig, Redakteur Volker Nies, Christian Rohm, Vorstand des Lauterbacher Folienherstellers Duo Plast, und Joachim Metternich, Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum.

    Fuldaer Zeitung, 29. Maerz 2017

    Fuldaer Zeitung, 01. April 2017 Bericht

    Vogelsberg Wochenbote und Marktkorb, 29. Maerz 2017

  • 28.02.2017

    Forschung für die Energiewende

    Das Forschungsprojekt PHI-Factory bringt unterschiedliche Partnern außerhalb wie innerhalb der TU zusammen.

    Modellfabrik „PHI-Factory“ stabilisiert das Stromnetz

    In der Modellfabrik „PHI-Factory“ wird erforscht, wie Industriebetriebe gleichzeitig energieeffizient arbeiten und zur Stabilisierung des zukünftigen Stromnetzes mit einem hohen Anteil an erneuerbaren Energien beitragen können. Beheimatet ist die PHI-Factory, die heute an der TU Darmstadt eröffnet wurde, in der ETA-Fabrik auf dem Campus Lichtwiese.

  • 28.02.2017

    Wärmelecks und Stromfresser im Visier

    Wärmelecks und Stromfresser im Visier / Es wäre die ideale Eine-Million-Euro-Quizfrage: Wo arbeiten Maschinenbauer, Architekten, Bauingenieure und Elektrotechniker unter einem Dach zusammen? Die Antwort ist: in der ETA-Fabrik der Technischen Universität Darmstadt.

    Wie sich das EMO-Thema Energieeffizienz in die Tat umsetzen lässt

    Es wäre die ideale Eine-Million-Euro-Quizfrage: Wo arbeiten Maschinenbauer, Architekten, Bauingenieure und Elektrotechniker unter einem Dach zusammen? Die Antwort ist: in der ETA-Fabrik der Technischen Universität Darmstadt.

  • 02.11.2016

    14th Powertrain Manufacturing Conference

    The Powertrain Manufacturing Conference is an international biennial conference for automotive powertrain manufacturing strategies.

    November 21-22, 2017 | Germany, Darmstadt

    The Powertrain Manufacturing Conference is an international biennial conference for automotive powertrain manufacturing strategies.

  • 01.11.2016

    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt mit Umsetzungsprojekt in der hessenschau

    Die hessenschau widmete sich in einem Beitrag im Rahmen der Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ auch dem vom Kompetenzzentrum betreuten Digitalisierungsprojekt bei der MUNSCH Chemie-Pumpen Gmbh in Ransbach-Baumbach.

    www.mit40.de

  • 01.11.2016

    Tagesschau berichtet über Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt

    Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Digitale Zukunft der Wirtschaft“ stand Professor Joachim Metternich, Sprecher des Projektkonsortiums, den Tagesschau-Reportern zum Thema Digitalisierung Rede und Antwort.

    www.mit40.de

  • 01.11.2016

    Thailändischer Vizepräsident Dr. Somkid Jatusripitak besucht Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt

    Gruppenfoto der Delegation in der ETA-Fabrik

    Am 7. Oktober 2016 hatte das Kompetenzzentrum Darmstadt die große Ehre, den thailändischen Vizepräsidenten, H.E. Dr. Somkid Jatusripitak, im Rahmen seiner Delegationsreise nach Deutschland zu empfangen.

  • 10.10.2016

    MIT 4.0 Workshop – Chancen und Risiken von Werker-Assistenzsystemen

    Melden Sie sich jetzt an, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    In der Produktion der „Arbeit 4.0“ bilden Werkerassistenzsysteme (WAS) eine Möglichkeit zur Unterstützung der Mitarbeiter in Ergonomie, Arbeitsschutz und Produktivität. Smart Wearables, zum Beispiel, bieten völlig neue Möglichkeiten der Unterstützung von monotonen oder physisch anspruchsvollen Tätigkeiten. In dem Workshop lernen die Teilnehmer Self-Monitoring-Unterstützungen und digitale Arbeitsanweisungen in der Produktion kennen, können diese ausprobieren und deren Chancen und Grenzen diskutieren.

    Dozenten: Jens Hambach, Joscha Kaiser, Katharina Rönick

  • 27.09.2016

    Das PTW bietet im Rahmen der WGP Produktionsakademie 2016/2017 eine Vielzahl an Veranstaltungen an.

    WGP Produktionsakademie
Excellente praxisorientierte Weiterbildung

    Melden Sie sich jetzt an, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    Weitere Informationen und vertiefende Einblicke in das umfangreiche Weiterbildungsangebot