Industriearbeitskreis „Titan“

Industriearbeitskreis „Titan“

 

Im Industriearbeitskreis Titan am PTW der TU Darmstadt steht die Produktivitätssteigerung in der Zerspanung von schwerzerspanbaren Werkstoffen für die Luft- und Raumfahrtindustrie im Fokus.
Optimierungen rund um die Prozesstechnologie, die Prozessmodellierung sowie das Erarbeiten und Analysieren neuer Werkzeugkonzepte sind Ziele des Arbeitskreises.

Zielsetzung

Die in der Luft-und Raumfahrtbranche verwendeten Werkstoffe zeichnen sich durch eine hohe spezifische Festigkeit und hervorragende Reproduzierbarkeit der mechanischen Eigenschaften aus. Die wichtigsten Werkstoffe hierbei sind Titan- und Nickelbasislegierungen. Die hervorragenden mechanischen Eigenschaften neuer Flugzeugwerkstoffe erschweren die spanende Bearbeitung jedoch beträchtlich. Die Zerspanung von Titan- und Nickelbasislegierungen erfordert daher eine optimale Ausnutzung der Werkzeugkonzepte.

Mit dem Ziel die Produktivität und Prozesssicherheit in der Zerspanung von schwerzerspanbaren Werkstoffen zu steigern, hat sich unter der Leitung des PTW der TU Darmstadt, zusammen mit zahlreichen Partnern aus der Industrie der >Arbeitskreis Titan< gebildet. Zur Optimierung der wirtschaftlichen Zerspanung von Titan- und Nickelbasislegierungen werden leistungssteigernde Ansätze zu verschiedenen Prozessstellgrößen wie den Prozessparametern, den Prozessrandbedingungen und den Werkzeugen verfolgt.

Mitglieder

 

Intern

Zugang zum Projektserver: Login für Mitglieder

 

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Abele

Institutsleitung

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Abele
+49 6151 16-20080

Zerspanungstechnologie

Christian Hasenfratz, M.Sc.
+49 6151 16-20294

Christopher Praetzas, M.Sc.
+49 6151 16-20126

Werkzeugmaschinen und Komponenten

Dipl.-Wirt.-Ing Matthias Berger
+49 6151 16-20291