Industriearbeitskreis „High Quality Drilling“

Industriearbeitskreis „High Quality Drilling“

 

Im Industriearbeitskreis „High Quality Drilling“ steht die Bohrbearbeitung im Mittelpunkt. Dabei werden die folgenden Schwerpunkte in Bezug auf die Bauteilqualität untersucht:

  • Tieflochbohren mit überlangen Spiralbohrern
  • Bohrungsfeinbearbeitung
  • Entgraten von Kreuzbohrungen

Werkzeug- und prozessseitige Einflussfaktoren auf das Bearbeitungsergebnis werden systematisch untersucht und in der Runde aus Werkzeugherstellern und Anwendern diskutiert.

Zielsetzung

Bohren gehört im industriellen Umfeld zu den wichtigsten spanenden Fertigungsverfahren, da es häufig unverzichtbar ist und einen beachtlichen Anteil der gesamten Fertigungshauptzeit in Anspruch nimmt. Zudem sind Bohroperationen häufig am Ende der Wertschöpfungskette angesiedelt, was mögliche Ausschusskosten zusätzlich erhöht. Insbesondere in der automobilen Serienfertigung besteht aufgrund des enormen Kostendrucks das Bestreben, die Produktivität in der Zerspanung kontinuierlich zu steigern. Um Werkzeughersteller und Werkzeuganwender dabei zu unterstützen, werden ausgewählte Technologien im Rahmen des Arbeitskreises untersucht und Stellhebel für deren Optimierung identifiziert. Die erreichte Bauteilqualität steht dabei stets im Fokus.

Überlange Vollhartmetall-Spiralbohrer sind in der Lage im Bereich der Zylinderkopffertigung geradegenutete Einlippenbohrer zu ersetzen (z.B. Hauptölkanal). Durch den zweischneidigen Spitzenanschliff sowie die verdrallte Spannut sind deutlich größere Spindelvorschübe möglich. Für die Ventilführungsbearbeitung werden neben Kombinationswerkzeugen für Ventilführung und -sitz niederfrequente Lateralschwingungen von Mehrschneidenreibahlen untersucht. Zudem treten in der spanenden Fertigung häufig Bohrungsverschneidungen auf, die aufgrund der Gratbildung eine potentielle Fehlerquelle darstellen. Ansätze zur Gratvorhersage, der Gratbewertung aber auch dem Entgraten selbst werden untersucht.

Mitglieder

Mitglieder des Industriearbeitskreis „High Quality Drilling“
 

Intern

Zugang zum Projektserver: Login für Mitglieder

 

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Abele

Institutsleitung

Prof. Dr.-Ing. Eberhard Abele
+49 6151 16-20080

Zerspanungstechnologie | Tieflochbohren

Marcel Volz, M. Sc.
+49 6151 16-20115

Zerspanungstechnologie | Reiben

Christian Bölling, M. Sc.
+49 6151 16-20841

Nils Lautenschläger, M. Sc.
+49 6151 16-29973

Zerspanungstechnologie | Entgraten

Adrian Meinhard, M. Sc.
+49 6151 16-20113